x
Kategorien Seiten
Genießer aufgepasst Genießer aufgepasst: Dienstags und Donnerstags wird in der Coffeethek frisch geröstet!

Kaffeearten

Teilen Drucken E-Mail

Welche Arten von Kaffee gibt es und wie wird er serviert?

Wie der Kaffee zubereitet wird – das bleibt natürlich in erster Linie jedem selbst überlassen. Doch haben sich in der Geschichte des Kaffees bestimmte Arten durchgesetzt. Je nach Kultur und nationalen Gepflogenheiten gibt es so Variationen der Kaffeezubereitung:

Bei der Flüssigzubereitung wird er mit heißem Wasser zubereitet. Für gewöhnlich wird dabei Wasser unterhalb des Siedepunktes verwendet. Ein gutes Händchen ist Grundvoraussetzung: Ist das Wasser zu heiß, wird der Kaffee zu bitter. Ist das Wasser zu kühl, wird der Kaffee „dünne“ und sauer.

Eine besonders in Deutschland und den USA verbreitete Art der Kaffeezubereitung: Das filtern. Diese Technik wurde im Jahre 1908 von der Hausfrau Melitta Bentz erfunden. Um den Prozess zu erleichtern, wurden passende Maschinen entwickelt, die einem beim filtern des Kaffees unterstützen.

Eine verfeinerte Methode des Filterns ist die sogenannte „Schwallmethode“. Anders als bei der Zubereitung des Filterkaffees wird bei der „Schwallmethode“ das Wasser nicht in einzelnen Tropfen zum Pulver gegeben, sondern mithilfe eines Wasserkessels einmal bis mehrmals komplett durchgespült. Dadurch verringern sich die Bitteraromen des Kaffees, wobei der typische Geschmack erhalten bleibt.

Durch die Zubereitung als Espresso, wie der Kaffee gerne in Italien getrunken wird, erhält das Getränk eine weitere Geschmacksnote: Die Crema. Sie entsteht, wenn Wasser mit hohem Druck durch feingemahlenen Kaffee gepresst wird.

Sehr modern ist Zubereitung mithilfe von Kaffeepads: Hier wird feingemahlener Kaffee in kleine Filtertüten gefüllt, die man bereits fertig im Handel kaufen kann. Auf Knopfdruck wird Wasser durch dass Kissen gepresst, so dass sich auch bei dieser Art eine zarte Crema bildet. Das Pad kann danach einfach entnommen und entsorgt werden.

In der Türkei, Griechenland und den Balkanländern erhält man den in Deutschland sogenannten „Türkischen Kaffee“. Dieser wird in speziellen Kupferkessel aufgekocht und mit reichlich Zucker gesüßt.

Beim Direktaufguss wird gemahlener Kaffee mit erhitztem, jedoch nicht kochendem Wasser von ca. 91 Grad direkt aufgegossen. Natürlich gibt es hunderte weitere Zubereitungsarten, denn letztendlich hat jeder seinen eigenen Geschmack und seine eigene Art entwickelt, Kaffee zuzubereiten und zu genießen.

Deine Produktempfehlung – Artikel, die Dir auch gefallen könnten
Lucaffé – Mr. Exclusive 1000g

21,90 €
Drago Mocambo – Decaffeinato 250g

4,50 €
Robusto – STRONG UNTRADITIONAL BLACK – 100% Robusta

10,00 €
Excelsior – gelbgold ganze Bohnen

24,00 €
Die Coffeethek – Kaffeegenuss – frisch geröstet