x
Kategorien Seiten
Genießer aufgepasst Genießer aufgepasst: Dienstags und Donnerstags wird in der Coffeethek frisch geröstet!

Eiskaffee Zubereitung mit dem V60 Ice Coffee Maker

Teilen Drucken E-Mail

Kalter Kaffee ist nicht gleich kalter Kaffee. Wie ihr leckeren Eiskaffee mit dem Hario V60 Ice Coffee Maker zubereitet, erfahrt ihr hier im Kaffee Blog.

Eiskaffee selbst zu machen, ist wirklich einfach. Und schnell, deshalb sagen die Italiener auch ‚fretta‘, was soviel bedeutet wie ‚Eile‘ oder ‚Hast‘. Der Ice Coffee Maker Fretta ist jedenfalls ideal geeignet für den kalten Genuss im Sommer und ein normaler Filterkaffee lässt sich ebenfalls zubereiten.

Das praktische Utensil für Kaffee-Enthusiasten stammt aber aus Japan von der Firma Hario – sie bieten auch viele weitere Produkte rund um die Zubereitung von Kaffee an. Ein Blick auf unsere Herstellerseite von Hario lohnt sich.

V60 Ice Coffee Maker - Eiskaffee-Filter Fretta

Eiskaffee machen mit dem Eiskaffee-Filter Fretta

Zurück zum Thema: Wir brauchen Eiswürfel (200 g für vier Tassen), frisch gemahlenen Kaffee (etwa 40 g) und heißes Wasser (etwa 400 ml). Diese ungefähren Angaben dienen nur zur Orientierung. Um ein optimales Ergebnis zu bekommen, sollte man ein wenig experimentieren. Zum Beispiel mit der Menge des Kaffeemehls. Denn der Kaffee wird durch das Eis etwas gestreckt.

Eiswürfel, Wasser und Co.

Nun befüllt man den Coffee Maker mit Eiswürfeln, indem man den Kaffeeverteiler abnimmt. Das Wasser kann derweil erhitzt werden – beispielsweise mit dem Hario Buono Wasserkocher. Nun wird der Kaffeeverteiler wieder aufgesteckt. Kurz den mitgelieferten Papierfilter mit heißem Wasser durchspülen und dann einsetzen.

Kaffee rein und Aufgießen

Jetzt kommt das Kaffeemehl in den Papierfilter. Tipp: Am besten frisch gerösteteten (und gemahlenen) Kaffee verwenden, mit einer fruchtigen, beerigen oder karamelligen Note. Kaffee aus Papua Neuguinea, Guatemala oder Mexiko – das ist eure Wahl. Anschließend wird das heiße Wasser in Kreisbewegungen auf das Kaffeemehl gegossen – zunächst nur ein kleiner Teil, um den Kaffee aufquellen zu lassen. Das ist das sogenannte Blooming.

Kaffee aufquellen und tropfen lassen

Bitte 30 Sekunden warten, bis der Rest aufgegossen wird. Beim Eingießen sollte man einen Blick auf die Mengenmarkierungen der Glaskaraffe werfen. Sobald die Eiswürfel in der Karaffe geschmolzen sind und die Menge passt, ist der Eiskaffee servierfertig. Tipps: Eiswürfel oder Vanilleeis, geschlagene Sahne, Schokoraspeln oder auch Rohrzucker hinzufügen. Und nun: Bitte Genießen.

 

Die Coffeethek – Kaffeegenuss – frisch geröstet