x
Kategorien Seiten
Genießer aufgepasst Genießer aufgepasst: Dienstags und Donnerstags wird in der Coffeethek frisch geröstet!

Vom Erzeugerland bis in die Coffeethek: Der Weg des Kaffees

Teilen Drucken E-Mail

Viele Menschen interessiert es, wo die Produkte herkommen, die sie verzehren. Das ist beim Kaffee genauso. Wenn die Bohnen in den Erzeugerländern, wie zum Beispiel in der Dominikanischen Republik, geerntet werden, haben sie noch einen langen Weg vor sich. Und schon einige Zeit hinter sich: Arabica- oder Robusta-Pflanzen benötigen viel Platz, Sonne, Wasser und Pflege, bevor sie geerntet werden können.

Die Ernte ist Handarbeit

Bei qualitativ hochwertigem Kaffee wird per Hand gepflückt. Es dauert also einige Zeit, bis so ein Kaffeesack gefüllt ist.  Seltene Kaffeesorten zeichnen sich durch eine hervorragende Qualität und ein besonderes Aroma aus. Doch zunächst muss die Ernte aufbereitet werden, damit sie später überhaupt verschifft werden kann. Ansonsten besteht die Gefahr, dass die Kaffeeernte noch zu feucht ist und während des Transportes schimmelt.

Drei Arten der Aufbereitung

Es gibt drei verschiedene Arten, Kaffee aufzubereiten. Sun-dried: Die Trocknung ganzer Kirschen an der Sonne kann bis zu fünf Wochen und länger dauern. Die Kirschen werden regelmäßig gewendet, bis ein bestimmter Feuchtigkeitsgehalt (ca. 10-12%) erreicht ist. Diese Methode ist die älteste; sie wird allerdings nur dort angewandt, wo das Klima es zulässt – es darf nicht zu viel regnen. Generell gilt: Die Art der Aufbereitung ist stark vom Klima abhängig.

Bei der halbtrockenen Methode werden die Kirschen vorher entpulpt – das Fruchtfleisch der Kirsche wird von der Bohne getrennt. Nun können die Bohnen, die noch eine sogenannte Pektin- oder Schleimschicht haben, entweder direkt getrocknet oder fermentiert werden. Dieser Kaffee wird im Fachjargon als Pergamentkaffee bezeichnet und hat einen weitaus höheren Feuchtigkeitsgehalt von etwa 30%.

Kaffee kann auch nass aufbereitet werden. Diese Methode zeichnet sich durch die Entfernung der Fruchtschale in Wassertanks aus: Reife Früchte sinken nach unten, verdorbene bleiben an der Wasseroberfläche. Anschließend werden die reifen Früchte maschinell von der Pulpe entfernt. Es bleibt dennoch eine kleine Schicht übrig – diese  wird entweder fermentiert oder maschinell getrocknet. Der angestrebte Feuchtigkeitsgehalt beträgt hier nach allen Arbeitsschritten ca. 10% – der optimale Gehalt, damit die Kaffeebohnen ihren Weg unbeschadet fortsetzen können.

Kaffee kommt per Schiff

Doch es sind noch tausende Kilometer zurückzulegen. Kaffee wird in vielen Erzeugerländern, wie Brasilien, Indonesien oder der Dominikanischen Republik, angebaut und anschließend per Schiff nach Europa gebracht. Auch das dauert einige Wochen und es ist ganz wichtig, dass der Kaffee trocken gelagert wird, damit er nicht zu feucht wird und verdirbt. Sowohl konventionelle Kaffees als auch Biokaffees werden vor dem Transport und oft schon bei der Aufbereitung handverlesen. So erhältst Du einen besonders hochwertigen Kaffee, dessen Qualität seinesgleichen sucht. Im Falle von Biokaffee gilt zudem: Das Bio-Zertifikat des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz stellt sicher, dass alles auf biologischem Wege geschieht, also keine Pestizide oder ähnliches zum Einsatz kommen, und auch die Lagerung beim Transport ordnungsgemäß stattfindet.

Ein langer Weg bis zur Röstung

Apropos Aroma: Nun geht es zur Röstung, dem wohl wichtigsten Arbeitsschritt. Denn die Röstung ist eine wahre Kunst, die nur wenige Fachmänner beherrschen. Einer davon ist Stefan E. Bös. Er röstet auf Kundenwunsch den Kaffee der Coffeethek – so kommt das einzigartige Aroma zustande. Hier wird Kaffee schonend mit seinem pateniterten Verfahren ’seb 1500 Aeromatic‘ geröstet. Der Kaffee, den Du gerade trinkst, hat also nicht nur einen langen Weg, sondern auch schon einige Zeit hinter sich. Er musste reifen, lange in der Sonne oder in Wassertanks liegen, er hat schon ‚die Welt gesehen‘ und schwitzte in den Röstbehältern in Lemgo. Und nun wird er in der Coffeethek präsentiert und ist fix und fertig.



Keine Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtfeld

Die Coffeethek – Kaffeegenuss – frisch geröstet