x
Kategorien Seiten
Genießer aufgepasst Genießer aufgepasst: Dienstags und Donnerstags wird in der Coffeethek frisch geröstet!

Meisterlicher Kaffee aus dem Handfilter von Hario

Teilen Drucken E-Mail

Es gibt viele Arten der Zubereitung von Kaffee. Zwar sind Kaffeemaschinen, Siebträgermaschinen oder Vollautomaten die Avantgarde der Kaffeezubereitung. Doch echte Handarbeit zählt längst wieder zu den beliebten Methoden, Kaffee ausfzubrühen. Gerade unter Spezialisten.

Was ist neu?

Vor einigen Jahren noch war die Meinung vorherrschend, dass Kaffee aus dem Handfilter nicht genügend Fette löst. Diese sollten einfach im Filter hängenbleiben, nachdem der Wasseraufguss stattgefunden hat. Auch der hohe Säuregehalt wurde bemängelt. Jetzt ist das anders: Mit modifizierten Filtern gelingt es, den Extraktionsprozess maßgeblich zu beeinflussen. Die Extraktion, also das Herauslösen der wichtigen Inhaltsstoffe, ist eine Wissenschaft für sich und wird von vielen Faktoren mitbestimmt.

Hario Dripper-Wissenschaft

In diesem Punkt unterscheiden sich die vielen verschiedenen Zubereitungsmethoden von Kaffee. Beim Handfilter gilt: Die Zeit, in der Kaffee und heißes Wasser in Berührung kommen, entscheidet über das Geschmacksergebnis. Die modizfizierten Filter der japanischen Firma Hario erhöhen die Durchlaufgeschwindigkeit, indem der Winkel des Filters aus Porzellan ein wenig steiler ausfällt. Hinzu kommen geschwungene Einkerbungen, die dem Wasseraufguss ein wenig Effet geben, sodass Wasser und gelöster Kaffee besonders gut durch die vergrößerte Bodenöffnung des Porzellanfilters gelangen. Diese Veränderungen bestimmen das Ergebnis: So werden die Aromastoffe des Kaffeepulvers gelöst, ohne aber den Anteil an Bitterstoffen und Säuren zu groß werden zu lassen. Genial einfach.

Viele Faktoren – perfekter Geschmack

Kenner sind sich einig, dass Handfilter wie der Hario Dripper dem Kaffee besondere Aromen entlocken. Einig sind sie sich auch im Hinblick auf die Faktoren, die das Kaffeeergebnis beeinflussen: Wassertemperatur, Aufgussmethode, Vorguss und sogenannter Bloom; Kaffeequalität, Mahlgrad und nicht zuletzt die Extraktionsgeschwindigkeit – die Zeit, in der Kaffee und heißes Wasser in Berührung kommen – können das Geschmackserlebnis bestimmen. Wichtig ist: Übung macht den Kaffeemeister. Einfach mal ausprobieren. Denn der Kaffee soll Dir ja schmecken.

Übrigens

Der Weltmeister im Kaffeeschmecken kommt aus Deutschland. Der World Cup Tasters Champion findet jährlich im Rahmen der SCAE World of Coffee statt. Im Jahr 2012 konnte Corey Andreen den Wettbewerb für sich entscheiden und verschiedene Kaffeesorten exakt bestimmen. Und: Corey Andreen trinkt seinen Kaffee aus einem Hario Handfilter, zudem verwendet er entsprechendes Zubehör wie den Hario Buono Wasserkocher. Woher wissen wir das? Kürzlich erschien ein kleine Fotodokumentation in der Zeit unter der Rubrik Lebensart. Ein Foto zeigt den Weltmeister beim Kaffeeaufbrühen. Wir wissen nicht, ob der Fotograf auch eine Tasse Kaffee aus dem Handfilter kosten durfte. Aber eines ist sicher: Produkte von Hario sind unter Kennern nicht ohne Grund so beliebt.

 

 

Die Coffeethek – Kaffeegenuss – frisch geröstet