x
Kategorien Seiten
Genießer aufgepasst Genießer aufgepasst: Dienstags und Donnerstags wird in der Coffeethek frisch geröstet!

Kaffeespezialitäten aus aller Welt – eine kleine Kaffeefahrt

Teilen Drucken E-Mail

Einfach jeder liebt ihn. Und doch nennt ihn jeder anders. Die Rede ist natürlich von Kaffee! Was ihr an den verschiedenen Orten dieser Welt bestellen müsst und was ihr dann letztendlich serviert bekommt, erfahrt ihr während dieser kleinen kulinarischen Kaffee-Rundreise. Oder handelt es sich um eine Kaffeefahrt? Hust.

Kaffeegetränke aus Frankreich

Das Land der Croissants ist bekannt für schöne Städte und noch schönere Cafés. Die französische Kaffeekultur verbreitete sich weltweit – in Paris und in Venedig, Wien und London entstanden die ersten Kaffeehäuser. Der Café au lait dürfte mittlerweile jedem Europäer ein Begriff sein. Es handelt sich dabei um heiße Milch und heißen Kaffee, die gleichzeitig eingeschenkt werden.

Am besten kann man ihn mit einem Milchkaffee vergleichen. Wer seine Milch lieber aufgeschäumt haben möchte, bestellt sich einen Café Crème. Einen einfachen großen Kaffee erhält man, wenn man den Grand Café bestellt – der Doppelte heißt Café double. Beim Café Brulot handelt es sich um eine alkoholisierte Kaffeevariante. Dafür wird Cognac oder Weinbrand flambiert und mit Kaffee aufgegossen. Jeder nach seiner Fasson.

Kaffeespezialitäten aus Italien

Lebhafte Diskussionen auf der Straße, die besten Pizzen der Welt und Kaffeespezialitäten, die längst globales Kulturgut sind – wir befinden uns in Italien. Das Land im Süden Europas ist der Geburtsort des Espresso und doch kennt man ihn hier nicht. Zumindest nicht unter diesem Namen. An touristischen Orten kennt man die Bezeichnung Espresso zwar bereits, doch wer sich anpassen möchte, bestellt einen Caffè.

Er wird meistens nach dem Mittag- oder Abendessen getrunken. Häufig ist die Variante mit Zucker – aber bitte niemals mit Milch! Caffè Latte, Cappuccino oder Latte Macchiato sind hier die Kaffeevariationen mit Milch und werden meist zum Frühstück getrunken. Caffè Lungo ist ein Espresso mit doppeltem Wasseranteil. Lungo ist italienisch für „lang“ und Caffè bedeutet, wie wir bereits gelernt haben, Espresso – übersetzt also ein langer Espresso.

Kleine und große Kaffees in Österreich

Viele wissen nicht, dass Deutschlands kleiner Nachbar eigentlich das Ursprungsland des Cappuccinos ist! Denn der Vorfahre des Lieblingsgetränks der Deutschen ist der Kapuziner Kaffee. Dabei handelt es sich um einen Mokka, der durch Schlagsahne zu seiner namensgebenden Farbe kommt. Das dadurch entstehende Braun erinnert an die Roben der Kapuzinermönche.

Der normale Milchkaffee heißt hier Kleiner Brauner oder Großer Brauner. Ebenfalls entscheidend bei der Namensgebung sind Farbe und Größe des schwarzen Kaffes. Den bestellt man nämlich als Kleiner Schwarzer oder Großer Schwarzer. Wer beim nächsten Wienbesuch einen Kaffee mit geschäumter Milch genießen möchte, nimmt am besten eine Wiener Melange, die schon 1830 das erste Mal über die Kaffeetheke gereicht wurde.

Kaffeespezialitäten in Spanien

Anders als in Italien, kann man sich hier einen Espresso mit einem Schuss Milch bestellen. Der Name des Ganzen ist Café Cortado. Die Milch ist dafür meistens heiß, aufgeschäumt und teilweise auch leicht gesüßt. Der normale Milchkaffee hört hier auf den Namen Café con leche – wortwörtlich Kaffee mit Milch.

In Spanien ist auch eine besondere Röstung beheimatet: Die Torrefacto-Röstung. Bei ihr werden die Kaffeebohnen während der Röstung mit Zucker versetzt, um die Bohnen zu karamellisieren. Dadurch kann der Säuregehalt eines Kaffees reduziert werden, da bestimmte Inhaltsstoffe mit dem zugesetzten Zucker bei der Hitze reagieren.

Kaffeevariationen in Australien

Der nächste Stopp unserer Reise befindet sich am anderen Ende der Welt. Hier heißen Cappuccinos Flat White, haben weniger Schaum und mehr Latte Art. Denn Barista sind hier besonders kreativ. Einer der stärksten Kaffees der Welt, der Asskicker, ist hier übrigens ebenfalls zu finden. Eine weitere australische Spezialität ist der Long Black. Dafür wird heißes Wasser gefolgt von zwei Espresso-Shots in eine Tasse gegeben. Populär ist diese Kaffeevariation auch in Neuseeland.

Kaffeekultur in Kuba

Auf nach Cuba, wo die Zigarren am besten schmecken und Tanzen ein Lebensgefühl ist. Natürlich gibt es auch hier eine Kaffeespezialität: den Café Cubano oder auch Cafecito. Bestellt man diesen, bekommt man einen Espresso, der während des Aufbrühens mit Zucker versetzt wird. Im Grunde bekommt man in Kuba überall sehr guten Kaffee – der Weg von der Kaffeeplantage zu den Händlern ist auch nicht weit.

Kaffeetrinken in Irland

Den Irish Coffee kennt man in weitaus mehr Ländern als nur in Irland. Als ersten Kaffee am Tag ist er jedoch nicht zu empfehlen. Denn er besteht aus Kaffee, Whisky und Zucker und wird meist als Cocktail verzehrt. Generell sind die Iren morgens eher Teetrinker, was aber nicht bedeutet, dass sie keinen eigenen Namen für ihren Irish Coffee haben: Sie nennen ihn Caife Gaelach, das als gälischer Kaffee oder eben irischer Kaffee übersetzt werden kann.

Kaffeegetränke in Amerika

Eine beliebte Variante im Land der unbegrenzten Möglichkeiten ist der Caffè Americano. Seinen Ursprung hat er in Italien, wo amerikanischen Soldaten der Espresso zu stark war. Das Problem wurde gelöst, indem heißes Wasser hinzugefügt wurde. Er ist sozusagen das Gegenstück zum australischen Long Black, denn dieser enthält zwei Espresso-Shots und ein wenig Wasser und der Americano einen Espresso und viel Wasser.

Wer gerne einen Kaffee in Einhorn-Farben, mit Karamellsauce oder Schokoladenstückchen verziert haben möchte, hält vermutlich nicht viel von Kaffeekultur. Was denkt ihr von den neuartigen Kaffeekreationen, die man in so manchen Cafés angeboten bekommt? Und was haltet ihr von der Vielfalt, die die Welt des Kaffees zu bieten hat?



1 Kommentar


17. Mai um 13:46

[…] vielleicht Italien mit seiner Espressokultur? Oder Österreich mit seinen vielen Kaffeehäusern und Kaffeevarianten? Tatsächlich wird der meiste Kaffee in Finnland getrunken. Mit einem Verbrauch von rund 12 kg […]

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtfeld

Die Coffeethek – Kaffeegenuss – frisch geröstet