x
Kategorien Seiten
Genießer aufgepasst Genießer aufgepasst: Dienstags und Donnerstags wird in der Coffeethek frisch geröstet!

Haben Sie auch Kopi Luwak?

Teilen Drucken E-Mail

Diese Frage hören und lesen wir mindestens 1-2 mal die Woche in unserem Ladengeschäft oder per E-Mail. Darauf lautet unsere Antwort immer “Ja, aber nur in unserer Kaffee-Ausstellung!”. Häufig lautet der zweite Satz “Ja aber das soll doch der teuerste und beste Kaffee der Welt sein! Das ist doch der, der von den Katzen…” Danach verstummt die Stimme… Ja genau, das ist der Kaffee, der von den Schleichkatzen Indonesiens erst einmal durch den Verdauungstrackt geschleust wird, bevor er aufgesammelt und weiter verarbeitet wird.

Im Laden haben wir in unserer Rohkaffeebohnen-Ausstellung diesen Kaffee in seiner Ursprungsform ausgestellt. Es sind kleine, unförmige Ballen, in denen man ganz klar die kleinen Pergaminos mit den Rohkaffeebohnen erkennt. Unsere Kunden sind dann in erster Linie daran interessiert live zu sehen, was sie Im Fernsehen bereits gesehen und gehört haben. Gespannt warten Sie dann auf die Antwort, warum wir diesen Kaffee nicht führen.

In den letzten Jahren hat dieser Kaffee besonders durch die Medien an Popularität gewonnen. Jeder möchte diesen Katzen-Kaffee probieren, trinken und sich sein eigenes Urteil machen. Durch diesen Medienruhm ist die Nachfrage explosionsartig gestiegen und die kleinen und süßen Schleichkatzen sind gar nicht in der Lage, diese Nachfrage so schnell in diesen Mengen zu bedienen. Ein Kilo Kopi Luwak kostet je nach Händler im Durchschnitt zwischen 150€ und 190€. Zudem ist der Einkauf der Rohkaffeebohnen durch die aufwendige Verarbeitung in Indonesien sehr teuer.

Daher stellen wir uns die Frage, woher die großen Mengen an Kopi Luwak stammen. Auch der Kaffeewacht’s Blog hat dieses Thema bereits ausführlich angesprochen und sich die Frage gestellt: Wird bei Kaffeeraritäten gemogelt?

In unseren Augen ist es aber schwierig, so schnell so viele zusätzlichen Katzen in den Wäldern zu züchten, um die Population nach oben zu treiben. Zwangshaltung mit Zwangsernährung steht auf dem Programm! Es ist jedoch noch nicht einmal eindeutig geklärt, ob es wirklich immer nur Katzen oder auch andere Tiere sind, die die Kaffeekirschen zu sich nehmen. Direkt nachweisen kann man die Reise der Bohnen durch eine Schleichkatze nicht. In Laboren wird bereits in Tests versucht nachzuweisen, ob diese Bohnen durch diese Katzenart verdaut wurde, bisher ohne Erfolg.

Aus diesem und noch einigen anderen Gründen führen wir diese Spezialität nicht in unserem Sortiment. Wer eine kleine Schleichkatze bereits live gesehen hat, kann dies sicherlich verstehen. Es gibt so viele andere tolle Kaffeeraritäten, so dass wir nicht traurig sind diesen Spezialitätenkaffee nicht anzubieten.

Die Coffeethek – Kaffeegenuss – frisch geröstet