x
Kategorien Seiten
Genießer aufgepasst Genießer aufgepasst: Dienstags und Donnerstags wird in der Coffeethek frisch geröstet!

Aromatischer Espresso für Bialetti Herdkocher

Teilen Drucken E-Mail

Der Bialetti Espressokocher gehört in Italien zur Grundausstattung einer jeden Küche. Täglich wird mit dem Bialetti Espresso zubereitet. Welche Espressosorten eignen sich besonders? Und worauf muss ich beim Kauf achten?

Espressokocher für Zuhause

Dank des günstigen Preises ist der Bialetti Herdkocher eine echte Alternative zu einer teuren Espressomaschine. Sowohl für eine Bialetti als auch für eine Espressomaschine wird dunkel gerösteter Kaffee benötigt. Welche Kaffeesorte in Frage kommt, ist letztendlich Geschmacksache. Viele bevorzugen Sorten mit kräftigen Aromen. Zwar werden oft Arabica-Sorten und Mischungen angeboten, aber auch reine Robusta-Sorten sind eine Geschmacksprobe wert. Das Vorurteil, dass Robusta-Kaffee schlechter sei als die Arabica-Verwandtschaft ist längst nicht mehr haltbar. Unsere Empfehlung: Bio-Espresso aus Indien, 100% Robusta und kräftig im Geschmack.

Bialetti Espressokocher in Aktion

Tipps und Tricks für den Espressokocher

Um den richtigen Espresso zu finden, ist etwas Zeit und Muße nötig. Probiersets können einem dabei helfen, seine Lieblingssorte auszumachen. So bekommt man gleich mehrere Sorten und kann ein direktes Geschmacksurteil abgeben. Wichtig beim Kauf von Espresso für Espressokocher ist zudem der Mahlgrad. Die Körnung darf beim Espressokocher ruhig etwas gröber sein, als dies bei Espressomehl für Siebträgermaschinen der Fall ist. Das hängt mit der Extraktion zusammen, also der Herauslösung der Aromen aus dem Kaffeemehl. Und darum geht es ja: Das Aroma.

Und nun die ersten Testläufe mit dem frisch gerösteten Espresso. Viel Spaß dabei wünscht euch das Coffeethek-Team! Weitere Tipps zur Zubereitung mit einer Espressokanne bekommt ihr im Text Mit dem Espressokocher Espresso zubereiten.

 

Die Coffeethek – Kaffeegenuss – frisch geröstet