x
Kategorien Seiten
Genießer aufgepasst Genießer aufgepasst: Dienstags und Donnerstags wird in der Coffeethek frisch geröstet!

Vorsicht: Betrügerische Emails im Umlauf!

Teilen Drucken E-Mail

Derzeit erreichen uns viele Anrufe von besorgten Personen aus ganz Deutschland, die eine betrügerische Email bekommen haben. Dort wird auf eine noch nicht beglichene Rechnung einer Bestellung bei der Coffeethek hingewiesen und Kunden werden zur Zahlung eines Betrages von z.B. 131,81 Euro aufgefordert. Diese Emails stammen nicht von uns und sind als krimineller Täuschungsversuch zu bewerten!

Zu den Emails: Die angegebenen Namen von Mitarbeitern sind falsch und die dortige Servicenummer ebenfalls. Im Anhang der Emails sollen Rechnungsdetails und eine Widerrufserklärung zu finden sein. Weiterhin wird gesagt, dass weitere Schritte eingeleitet werden, falls die Rechnung nicht beglichen wird.

Der Name der Coffeethek wird fälschlicherweise verwendet. Wenn Ihr betroffen seid, könnt Ihr an den Kontaktdaten erkennen, dass diese Emails nicht von uns stammen. Ihr solltet sie nicht beantworten und keinesfalls irgendeinen Betrag an die angegebene Bankverbindung überweisen. Auch der Anhang sollte aus Sicherheitsgründen nicht geöffnet werden.

Wir entschuldigen uns bei Euch für eventuelle Unannehmlichkeiten! Eure Coffeethek.

Nachtrag 06.03.2013: Ich habe heute mit der Polizei telefoniert. Es  gibt eine Sammelklage all derjeniger, die eine Anzeige gegen unbekannt gemacht haben. Vielleicht haben wir dadurch Glück und der Spammer wird bald erwischt.

 



16 Comments


Reinhold
13. Februar um 15:26

Ich bin auch ein Betroffener. Habe eine Mahnung über einen offenen Betrag von 991 Euro erhalten. Ich habe die Anlage nicht geöffnet und werde nicht bezahlen. Meine Frage, gehen Sie gegen diese Betrüger vor?


admin
13. Februar um 15:35

Hallo Herr Lang, dies ist schon die 2te Aktion in denen unser Name verwendet wird. Nach Auskunft der Polizei sind die Erfolgschancen bei einer Anzeige gleich Null. Wir können nur hoffen, dass die E-Mailprovider den Mist endlich Filtern und keiner vor Schreck den Anhang öffnet.


Reinhold Lang
13. Februar um 16:07

Danke für die schnelle Antwort. In welcher Bananenrepublick leben wir? Das ist doch Geschäftsschädigung für ihre Firma. Was sagt eigentlich g m x.net oder Web.de dazu? Unter deren Emailadressen coolrudi@gmx.net oder d.behmann@web.de werden diese Betrügereien gemacht.


Herr Scheib
13. Februar um 17:49

Ich wurde ebenfalls mit einer solchen Mail angeschrieben. Auch von mir wollten sie einen Betrag von 546,68 Euro jedoch weder ich ihn nicht bezahlen. Ich habe zwar das .zip/ .rar Archiv geöffnet aber als ich gesehen habe, dass es kein .pdf file ist nicht entpackt und wieder geschlossen. Kann das schon irgendwelche folgen für mich haben ?


Sylvia Jörrens
13. Februar um 20:52

Wir waren bei der lokalen Polizei und wollten selber Anzeige erstatten. Leider sind wir als Onlineshop nicht geschädigt, so dass nur die Betroffenen Anzeige erstatten können. Ich persönlich finde es sehr rufschädigend, da unser Name dort verwendet wird, jedoch können wir dies bei der Polizei bei einer Anzeige nicht geltend machen. Wir können die Geschädigten nur bitten, selber Anzeige gegen Unbekannt zu erstatten um diesen skrupellosen Verbrechern das Handwerk zu legen. Wir hoffen diese Welle ist bald vorbei, denn aktuell klingelt unser Telefon ununterbrochen und wir werden mit Mails bombardiert… Selbst Nachts erreichen uns Anrufe…. Recherchen zufolge ist es wohl schon die 4. Welle dieser Spam Mails. Und wer ist Leidtragend? Die Onlinehändler als auch die Empfänger dieser Mails. Wir können nur noch einmal sagen, dass wir uns von diesen Mails vom anderen Ende der Welt distanzieren und nur hoffen, dass niemand zu Schaden kommt. Und außerdem gibt es bei uns keine Mahnungen :-)


admin
13. Februar um 21:21

Hallo Herr Scheib,
ich würde zur Sicherheit trotzdem den Virenscanner über den Rechner laufen lassen um zu prüfen, ob nicht doch etwas im Hintergrund passiert ist. Hier eine nützliche Webseite der Verbraucherzentrale zu diesen aktuellen Fällen: http://www.vz-nrw.de/UNIQ133939196931382/online-gauner–massenhaft-phishing-mails


Pia
14. Februar um 13:17

Bin auch bertroffen :-((
bekomme solche Mails monatlich… Kann man da gar nichts machen ???


admin
14. Februar um 13:32

Hallo Pia, leider stellen die meisten Provider solche Mails einfach zu. Es gibt kostenlose Virenscanner, die Du Dir installieren kannst. Such mal bei Google nach „AVG Free“ (gibt auch noch andere). Aber solange die E-Mailprovider Virenscanner als Extra verkaufen, werden diese Mails leider auch zugestellt.


Natalie
18. Februar um 13:35

Auch mich hatte es am 12.02 mit einer solchen Email getroffen. Natürlich wird man erstmal kurz panisch, aber wirklich nur ganz kurz. In der Regel weiss man ja wo man was bestellt hat ;) Da ich allerdings hier kein Kunde bin, und die angebliche Rechnung eine zip war, hatte ich gleich Zweifel und die Email einfach gelöscht. Intressant nur, wie die Betrüger an die Email Adressen kommen….Ich bin nun gespannt, ob ich erneut eine Zahlungsaufforderung erhalten werde. Ich finde es schon wirklich dreist, und Sie als onlineshop können noch nicht einmal Anzeige erstatten. Durchs googlen bin auf diese Seite gestoßen, und sehr erleichert.


admin
19. Februar um 21:30

Ja leider können wir nichts tun als abwarten und hoffen, dass die Betroffenen irgendwann auch anfangen den Hinweis im Impressum und im Kontakt erst zu lesen und sich online aufzuklären… aber die Mail ist wirklich gut gemacht. Heute habe ich wieder einige Beispiele erhalten:

wir bedanken uns für Ihre Bestellung bei Coffeethek.

Soeben hat unsere Finanzleitung bei Ihnen eine nicht beglichene Zahlung festgestellt.

Wenn Sie den Rechnungsbetrag in den letzten Tagen bezahlt haben, betrachten Sie dieses Schreiben als gegenstandslos. Eventuell ist Ihnen jedoch entgangen die Rechnung 64091881 für Ihre Bestellung 4945128 fristgerecht zu bezahlen.

Bitte begleichen Sie die Rechnung bis zum 18.02.2013.
In der ZIP Anlage sehen Sie Ihre Mahnung und weitere Einzelheiten Ihrer Bestellung.

Rechnungsbetrag: 391,67 Euro
Wird auch diese Zeitfrist ohne eine Zahlung verstreichen, so werden wir diese Angelegenheit an unsere Anwälte zur Einforderung geben.

Freundlich grüßt Sie
Jessica Herrmann

Unglaublich, oder ?


Marco
21. Februar um 11:54

Das ist schon ein starkes Stück. Aber wie Sie schon oben geschrieben haben, sollte man wirklich erstmal das Impressum lesen und schauen ob es irgend einen Zusammenhang gibt. Ich konnte aber keinen außer den Firmen namen finden.

In meiner Mail sollte sogar angeblich mein PayPal Konto mit 619,55 Euro belastet werden.

„Sehr geehrte/r Bxxxxxxe,

vielen dank für Ihren Auftrag, anbei erhalten Sie die gewünschte Rechnung.

Der fälliger Rechnungsbetrag von 619,55 Euro wird von Ihrem PayPal Konto am 23.02.2013 eingezogen.

Die Details Ihrer Abrechnung finden Sie im Anhang.

Mit bestem Dank für Ihr Vertrauen in Coffeethek verbleiben wir
mit freundlichen Grüßen Melina Schulte “

Daher habe ich die Mail einfach gelöscht.

Wahnsinn. :-(


admin
21. Februar um 22:00

Das ist wirklich unglaublich…. hier auch noch eine aktuelle…. ich frage mich, wie diese Mails funktionieren, so dass anscheinend nur wenige Provider diese Mails herausfiltern können:

wir bedanken uns für Ihre Bestellung bei Coffeethek.

Gerade hat unsere Buchhaltung bei Ihnen eine offene Rechnung festgestellt.
Wenn Sie die Rechnung in den letzten Tagen bezahlt haben,
betrachten Sie diese Mahnung als gegenstandslos.
Eventuell ist Ihnen jedoch entgangen die Rechnung für
Ihre Bestellung 80177196 fristgerecht zu überweisen.

Rechnungsbetrag: 209,01 Euro
Mahngebühren: 15,00 Euro

Bitte begleichen Sie die Rechnung bis zum 19.02.2013.
Bezahleinzelheiten und Stornierungs-Erklärung finden Sie  im zugefügten Ordner.

Wird auch diese Zeitfrist ohne eine Zahlung verstreichen,
so müssen wir die Zahlung an unsere Anwälte zur professionellen Einforderung leiten.

Besten Dank und freundliche Grüsse,
Mia Kübels Ihr Kundenservice-Online

Dateianhänge zur E-Mail
                Öffnen Speichern           MediaCenter


D.Hoppe
23. Februar um 10:20

Habe soeben diese e-mail erhalten :

unglücklicherweise hat unsere Finanz Leitung bei Ihnen eine nicht beglichene Rechnung gefunden. Eventuell ist es Ihrer Aufmerksamkeit entgangen, die Rechnung für Ihre Bestellung zu begleichen.

Bestellt am: 24 Januar 2013
Offene Rechnung: 553,68 Euro
Aktikelnummer:
Mahngebühren: 1,00 Euro

Wir verpflichten Sie den gesammten Betrag unter Angaben Ihrer Bestellnummer auf das im Kaufvertrag angegebene Konto umgehen zu überweisen.

Weitere Details entnehmen Sie bitte dem abgeschlossenen Kaufvertrag.
Bei weiteren Fragen stehen wir Ihrer gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen Coffeethek Emily Meier

ist das auch so eine Fakemail ??
Habe einen ziemlichen Schreck bekommen da ich nichts gekauft habe.


René R.
23. Februar um 22:30

Hallo Coffeethek, Hallo Kunden,

nebst dessen, dass man diese betrügerische eMail sofort löschen sollte, rate ich jedem, der die eMail bzw. den Anhang geöffnet hat, ein seriöses Antiviren Programm über den eigenen Computer laufen zu lassen. In der Regel verbergen sich hinter solchen Anhängen Trojaner, Viren oder Spyware.

Bitte verwendet seriöse Antiviren Anbieter und setzt nicht auf Antiviren Programme wie Avira, welche laut Statistiken nur verhältnismäßig wenige gefährliche Programme erkennen. Meine Empfehlung ist, ladet euch auf seriösen Seiten wie z.B. Chip.de (auch wenn der Download ggf. etwas länger dauert) die Software von Kaspersky- Die ersten 30 Tage kann die Software als Testversion vollständig genutzt werden und wird seitens des Anbieters sehr aktuell gehalten, so dass weit über 99.9 % von Schadsoftware erkannt werden.

Viele Grüße


admin
24. Februar um 22:12

Hallo D. Hoppe,

ja genau das ist so eine Mail.

Viele Grüße
Sylvia


A.
26. Februar um 10:24

Sehr geehrter Kunde ***,

jedem kann es einmal passieren, dass man eine Zahlung übersieht. Soeben konnte unsere Buchhaltung bezüglich der beigefügten Rechnung noch keinen Zahlungseingang feststellen.

Offene Rechnung: 534,17 Euro
Bestellnummer: 696868557
Gebühren Ihrer Mahnung: 6,00 Euro
Auftrag aufgegeben am: 23 Januar 2013 bestätigt von Herrn „Mir“

Falls Ihrer Aufmerksamkeit unsere erste Rechnung entgangen ist, haben wir Ihnen eine Kopie unserer Rechnung beigefügt. Wir bitten Sie, die Regulierung nachzuholen und sehen dem Eingang Ihrer Zahlung bis zum 27.02.2013 entgegen. Falls Sie den vorgenannten Termin nicht einhalten, werden wir Ihnen weitere Verzugszinsen und Mahnkosten berechnen.

Mit bestem Dank für Ihr Vertrauen in Coffeethek Fabian Brandt

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtfeld

Die Coffeethek – Kaffeegenuss – frisch geröstet