x
Kategorien Seiten
Genießer aufgepasst Genießer aufgepasst: Dienstags und Donnerstags wird in der Coffeethek frisch geröstet!

Die eierlegende Verpackungs-Wollmilchsau…

Teilen Drucken E-Mail

Kennt Ihr das auch? Ein Vorhaben, ein Projekt, eine Idee, eine Vorstellung, die man so schnell als möglich umgesetzt haben möchte? Am besten gestern noch… Wir können mit Stolz verkünden, dass das Projekt „neue Verpackung“ ein Mammutprojekt war, welches wir nach „nur“ monatelanger Entwicklungsarbeit Ende 2011 endlich umgesetzt haben!

Wir hatten bestimmte Design-Vorstellungen, wollten aber ungern so eine starre Verpackung wie zuvor haben. Eine flexible Verpackung, die auch mal bei Microlots herhalten kann, sollte es sein. Eine, die nicht unnötig viel Müll fabriziert, die den Kaffee gut verwahrt und mit einem Aromaventil versehen ist. Alle Verpackungstests mit Tüten ohne Ventil waren nämlich bereits zu Beginn kläglich gescheitert – unser Kaffee ist einfach zu frisch geröstet und lässt die Tüten zerplatzen, da er nicht weiß, wohin mit der ganzen Frische und dem Aroma. Also musste wieder eine Tüte mit Ventil her.

Die Tüte war schließlich gefunden, aber um Aufkleber zu vermeiden, wollten wir eine Tüte mit einem Pappeinband nutzen, um individuelle Labels zu schreiben. Nur wie sollten die Pappeinbände an die Tüten?

Teil 1: Edel aber blöd

Ösenzange! Das war die Lösung! Tolle Idee – geringe Invests und ein hübsches handwerkliches Design … das passt, haben wir uns gedacht. Ösenzange bestellt und gleich ausprobiert. Festgestellt, dass sich spätestens im Herbst die Hände und Arme vom Zusammendrücken der Ösen höchstwahrscheinlich mit einer Sehnenscheidenentzündung bedanken würden…

Automatisierung! Es muss doch Hersteller geben, die eine automatische Anlage für das Anbringen von zwei Ösen in eine Pappe erfunden haben. Dank Google haben wir auch jemanden gefunden. Bestellt – getestet – festgestellt, dass eine Automatisierung nur im Ansatz zu erkennen war. Die Ösen mussten trotzdem manuell eingelegt werden.

Teil 2: Handwerklich aber nix für die Umwelt

Nächste Idee – eine Sacknähmaschine aus Russland. Google – bestellt und getestet … tolles Gerät, so eine Sacknähmaschine …, was man damit alles nähen kann und vor allem wie schnell! Fast schon zu grob für die neue feine Verpackung aus gewelltem Papier, in dem unsere Tüte mit dem Ventil steckte. Je mehr wir über diese Verpackung nachdachten, um so mehr kam uns in den Sinn, dass dies ja auch nicht das Gelbe vom Ei sein konnte, obwohl wir die Idee mit der Sacknähmaschine toll fanden.

Wir machten uns auf die weitere Suche nach einer neuen Idee. In der Zwischenzeit stiegen die Kaffeepreise, sie explodierten förmlich. Wir wollten aber zeitgleich mit der neuen Verpackung die Preise entsprechend anpassen, sodass wir erst ein 3/4 Jahr zu spät die Preise angehoben haben – zur Freude unserer Kunden!

Teil 3 – Die Sendung mit der Maus beim Zollamt

Auch die Bio Zertifizierung hatten wir ganz nebenbei hinter uns gebracht. Und immer noch waren wir auf der Suche nach der idealen, umweltfreundlichen, zeitlosen, aromatischen, designerischen Verpackung. Das waren mehr als drei Wünsche auf einmal, quasi die eierlegende Verpackungs-Wollmilchsau.

Und dann, auf dem Hauptzollamt, war sie geboren – die Idee – die Möglichkeit – mit der wahnwitzigen Einfachheit – Stempeln!

Schon die Sendung mit der Maus zeigte in den 80ern, wie einfach doch die Herstellung von Stempeln sein könnte: (http://www.youtube.com/watch?v=HGQTLWp6bp0). Da wir aber keine 40 DM mehr hatten, haben wir uns für die professionelle Lösung mit Holzstempeln entschieden.

Die Stempel wurden designed und bestellt! Die passenden Tüten hatten wir dann dank eines Tipps auch schnell gefunden und jetzt ist sie endlich fertig. Die neue Verpackung für unseren Kaffee! Mit Aromaverschluss, Aromaventil, umweltfreundlicher Verpackung und nicht mehr als einem Stempel auf der Vorder- und Rückseite, auf der Ihr wie immer das Röstdatum findet.

Wir sind froh, dieses Projekt erst einmal abgeschlossen zu haben. Ihr könnt bald in neuen Espressi Sorten, sortenreinen Sorten wie den Bio Kaffee aus der Dominikanischen Republik und auch kleineren Losen von sortenreinen Kaffees schwelgen. Das Bio Siegel findet nun auch seinen Platz auf der Tüte und unsere Kunden dürfen sich über frischen, aromaversiegelten Kaffee freuen.



Keine Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.

Schreibe einen Kommentar

* Pflichtfeld

Die Coffeethek – Kaffeegenuss – frisch geröstet